0721 554031  Am Mühlburger Bahnhof 12 - 76189 Karlsruhe

2. Damenmannschaft 2018/2019

Stehend v.l.n.r.: Jelena Basler, Laura Gottwald, Michael Scheurer (Trainer), Jaqueline Riedling, Chantal Licina

Sitzend v.l.n.r.: Yvonne Heidenreich, Zoé le Saux, Alexandra Schwarzwälder, Céline Popp, Ute Engelmann, Petar Licina (Trainer)

Es fehlen: Chiara Schubert, Tamara Mayer, Sandra Lichtenwalter, Jessica Wallbaum, Kim Baumann, Heidi Mußgnug, Nina Gericke, Dana Gericke, Sina Maier, Ahmet Raad (Trainer)

Spielberichte der 2. Damenmannschaft

  • 29.09.2019: HSG Ettlingen II - TSM 27:16 (15:10)

    Am Sonntag ging es für uns nach Ettlingen.

    Wie das Ergebnis zeigt, war das leider nicht unser Tag. Wir kamen insgesamt nicht in das Spiel und haben mit Unkonzentriertheit geglänzt.

    Anfänglich mit eigentlich guter Leistung, dann leider nachgelassen. Wir haben dennoch bis zum Schluss gekämpft, gegen Ende noch ein paar Tore mitgenommen, aber einzuholen waren unsere Gegnerinnen leider nicht mehr.

    Es spielten: Jessica Wallbaum (1), Saskia Limberger, Sandra Lichtenwalter (1/1), Chantal Heidenreich (1), Kristina Kober, Nathalie Opp (2), Tamara Mayer (2), Nina Gericke, Ute Engelmann (1), Yvonne Heidenreich, Celine Popp (8), Kim Baumann, Jelena Basler, Chiara Schubert (Tor)

  • 22.09.2019: TG Eggenstein - TSM 20:16 (10:9)

    Am vergangenen Sonntag waren wir zu Gast bei den zweiten Damen der TG Eggenstein.

    In einer guten ersten Halbzeit machten wir unseren Gegnerinnen das werfen von Toren schwer. Unsere starke Abwehr setzte sich durch und gelang so immer wieder in Ballbesitz. Aber auch wir hatten mit den Gegnerinnen zu kämpfen. Mit einem guten Halbzeitstand ging es in die Pause.

    Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzen wir die gleichen Maßstäbe wie am Anfang, doch leider gerieten wir ab der 40. Minute ins straucheln und verloren so immer wieder den Ball, wodurch die Gegnerinnen leichte Kontertore werfen konnten. Die letzten 8 Minuten haben wir noch einmal gekämpft und versucht den Elan wieder ins Spiel zu bringen. Leider gelang uns das nicht soweit, um den Spielstand zu drehen. So mussten wir uns mit einem 20:16 geschlagen geben.

    Es spielten: Jessica Wallbaum, Saskia Limberger (4/2), Sandra Lichtenwalter, Chantal Heidenreich (5/1), Kristina Kober, Nathalie Opp (1), Tamara Mayer, Nina Gericke (1), Ute Engelmann, Yvonne Heidenreich, Celine Popp (3), Jaqueline Riedling, Kim Baumann (2), Chiara Schubert (Tor)

  • 15.09.2019: SSC Karlsruhe - TSM 16:17 (9:9)

    Das erste Saisonspiel führte die 2. Damen in die Halle des Otto-Hahn-Gymnasiums in die Waldstadt gegen den SSC Karlsruhe.

    Zu Beginn konnten wir mit vollem Elan eine schöne Einstiegsleistung zeigen. Durch nicht verwandelte Torwürfe ist unser kleiner Vorsprung nicht haltbar gewesen und wir mussten uns mit einem Unentschieden zur Halbzeit zufriedengeben.

    Die zweite Halbzeit war umso spannender: die 2. Damen wollten den ersten Auswärtssieg für sich! So kämpften wir 30 Minuten und dies zahlte sich aus. In den letzten 2 Minuten flog der Ball wild über die Platte. Dennoch haben wir die Ruhe bewahrt, eine tolles Abwehrspiel gezeigt und konnten das Spiel mit 16:17 beenden.

    Ein gelungener Saisoneinstieg für uns!

    Es spielten: Jelena Basler (1), Saskia Limberger (5/1), Sandra Lichtenwalter (2/2), Chantal Heidenreich (5), Kristina Kober (1), Nathalie Opp (1), Tamara Mayer (2), Jessica Wallbaum, Nina Gericke, Yvonne Heidenreich, Celine Popp, Jaqueline Riedling, Kim Baumann, Chiara Schubert (Tor)

  • 13.04.2019: TSM II – SSC Karlsruhe II 16:14 (4:8)

    Spiel gedreht - Punkte bleiben in der Festung
    Hoch motiviert starteten wir in das Vier-Punkte-Spiel gegen den Tabellennachbarn. Der Spielbeginn gestaltete sich ausgeglichen, aber torarm, so dass in der 20. Minute ein Spielstand von 4:4 auf der Anzeigetafel zu sehen war. Durch häufige Ballverluste und eine lückenhafte Abwehr im Mittelblock konnten die Gegnerinnen leichte Tore durch Tempogegenstöße und Kreisanspiele erzielen. Ein frustierender Rückstand von vier Toren begleitete uns in die Halbzeit.
    Nach einer leidenschaftlichen Ansprache kehrten wir mit neuer Energie und gewecktem Kampfgeist auf den Platz zurück. Wir arbeiteten uns Schritt für Schritt heran, bis schließlich Tamara Mayer in der 44. Minute den Ausgleichstreffer erzielte. In der heißen Schlussphase konnte Sandra Lichtenwalter drei Würfe in Folge verwandeln und uns so den vorzeitigen Sieg sichern.
    Es spielten: Heidi Mußgnug (Tor), Jelena Basler (2), Kim Baumann, Ute Engelmann (1), Nina Gericke, Chantal Heidenreich (1), Yvonne Heidenreich (2), Sandra Lichtenwalter (7/3), Saskia Limberger, Tamara Mayer (3)

  • 31.03.2019: TSM II - TS Durlach 7:13 (4:9)

    Am vergangenen Sonntag waren die Tabellenführer TS Durlach bei uns zu Gast.

    Im Hinspiel konnten wir mit einer guten Abwehr glänzen. Auch für dieses Spiel haben wir es uns zum Ziel gemacht, es den Gegner nicht einfach zu machen.

    In den ersten Spielminuten wurde deutlich, dass es für uns schwierig werden wird. Trotzdem haben wir nicht aufgegeben und weiter gekämpft. So sind wir mit 4:9 in die Halbzeit gegangen.

    In der zweiten Halbzeit versuchten wir weiter mit einer guten Abwehr und Kamfgeist zu spielen. Es war klar, dass wir keinen Sieg erreichen werden, aber weiterhin unseren Gegnerinnen entgegen zu stehen. Am Ende mussten wir uns mit einem 7:13 geschlagen geben.

    Es spielten: Heidi Mußgnug, Jessica Wallbaum, Nina Gericke, Yvonne Heidenreich (1), Jelena Basler, Ute Engelmann, Sandra Lichtenwalter, Jaqueline Riedling (1), Chantal Heidenreich (1), Laura Gottwald, Kim Baumann, Chiara Schubert (1), Tamara Mayer (3)

  • 16.03.19: HSG Walzbachtal II - TSM II 21:19 (12:9)

    Verunsicherte Abwehr führt zu Punktverlust

    Der Start der Partie verlief vielversprechend: besonders auf der linken Angriffsseite konnten wir uns mehrfach durchsetzen und uns im Eins-gegen-Eins gegen eine sehr offensiv agierende Abwehr durchsetzen. Dennoch ließen wir uns zunehmend verunsichern, was zu Ballverlusten und einfachen Toren für die Gegnerinnen führte. Leider wurde so unsere Führung mit drei Toren in einen ebenso großen Rückstand umgewandelt.

    Gleiches Spiel in der zweiten Halbzeit: guter Start, der uns erneut in Front brachte, um danach stark nachzulassen. Insbesondere ein Spielzug der Walzbachtälerinnen führte immer wieder zum Torerfolg, so dass wir unsere eigentliche Stärke, die Abwehr, nicht nutzen konnten.  

    Enttäuschende Niederlage in einem Spiel, indem deutlich mehr drin gewesen wäre.

    Es spielten: Heidi Mußgnug (Tor), Jelena Basler, Kim Baumann (3), Ute Engelmann (1), Laura Gottwald (1), Chantal Heidenreich (4), Yvonne Heidenreich, Sandra Lichtenwalter (4/2), Saskia Limberger, Tamara Mayer (1), Jaqueline Riedling, Chiara Schubert (2), Jessica Wallbaum (2)

  • 24.02.2019: TG Eggenstein II - TSM II 10:11 (5:5)

    Am Sonntag ging es für unsere 2. Damen nach Eggenstein.

    Die erste Halbzeit begann zunächst etwas holprig, da sich unsere Damen erst einmal an die Besonderheit der Harznutzung gewöhnen mussten. Durch eine starke Abwehr zeigten wir unseren Gegnerinnen, dass dies kein einfaches Spiel werden würde. Leider landeten unsere Torversuche nicht alle im Netz und so ging es für uns mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.

    In der zweiten Halbzeit wurde es dann spannend. Zunächst konnten wir uns mit klaren Toren einen 6:10 Vorsprung verschaffen, welchen wir allerdings durch Unkonzentriertheit nicht halten konnten und es in der 56. Minute 10:10 stand. In der gleichen Minute warf unsere Nr. 10 Sandra Lichtenwalter das 10:11. Ab diesem Tor ging es uns nur noch darum, dieses Spiel zu gewinnen. Mit Abpfiff des Spiels ging ein Sonntagsabendkrimi für uns zu Ende und wir konnten mit einem Endstand von 10:11 als Siegerinnen vom Platz gehen. Erschöpft aber glücklich über den Sieg.

    Es spielten: Heidi Mußgnug, Alexandra Schwarzwälder, Jelena Basler (1), Nina Gericke (1), Yvonne Heidenreich, Ute Engelmann (1), Sandra Lichtenwalter (2), Jaqueline Riedling, Laura Gottwald, Chantal Heidenreich (2), Kim Baumann, Chiara Schubert (1), Tamara Mayer (3). Trainer: Michael Scheurer, Petar Licina, Ahmet Raad.

  • 16.02.2019: TSM II – TV Malsch 14:18 (5:10)

    Keine Punkte zu holen gegen den Tabellenzweiten
    Nach der langen Winterpause und einer zweiten Vorbereitungsphase starteten wir motiviert in das Spiel gegen den TV Malsch. Durch die deutliche Tabellensituation hatten wir nichts zu verlieren. Dennoch fiel es uns schwer im Angriff befreit und mutig Richtung Tor zu agieren. Die wenigen Chancen, die wir uns erspielten, konnten nur teilweise verwandelt werden. Dies führte zu einem deutlichen Pausenstand von 5:10.

    Nach Startschwierigkeiten zu Beginn der zweiten Halbzeit, die uns zu einem Spielstand von 5:12 führten, konnten wir uns wieder fangen. Besonders durch sehr gute Torhüterleistungen konnten wir unser Spiel 
    stabilisieren und auch ein ums andere Mal im Angriff erfolgreich sein. Die Aufholjagd brachte uns bis auf ein Tor an die Gegnerinnen heran. Dennoch war der Sieg der Malscherinnen kaum gefährdet, so dass sie 
    diesen mit einem 4-Tore-Vorsprung nach Hause holen konnten.

    Es spielten: Heidi Mußgnug (Tor), Kim Baumann (1), Ute Engelmann (1), Nina Gericke (2), Chantal Heidenreich, Yvonne Heidenreich (1), Zoé Le Saux (4), Sandra Lichtenwalter (1/1) Tamara Mayer (2), Jaqueline Riedling, Chiara Schubert (1), Alexandra Schwarzwälder (1), Jessica Wallbaum 

  • 01.12.2018: TSM II – SG MTV/Bulach Karlsruhe II 10:6 (4:2)

    Nach dem unglücklichen Verlust von zwei Punkten trotz starken Spiels letzter Woche ging die Mannschaft hochmotiviert ins neue Spiel. Schon nach den ersten paar Minuten zeigte sich, dass die gegnerische Mannschaft es heute aufgrund von starker Abwehr und überragender Torwartleistung schwer haben würde. Leider waren wir beim Verwandeln unserer erarbeiteten Torchancen im Angriff öfters sehr unglücklich, weshalb wir mit 4:2 in die Halbzeit gingen.

    Deshalb ließen wir uns aber nicht unterbuttern und wir waren fest entschlossen dieses Spiel für uns zu entscheiden. So gingen wir in die zweite Halbzeit, in der wir schnellunseren Vorsprung ausbauen konnten. Mit weiterhin starker Abwehr kamen wir auf einen Endstand von 10:6 und wir konnten zwei Punkte und einen Heimsieg feiern.

    Es spielten: Heidi Mußgnug, Alexandra Schwarzwälder (1), Ute Engelmann, Nina Gericke (1), Yvonne Heidenreich, Jelena Basler (3), Jaqueline Riedling, Celine Popp (2), Chantal Heidenreich, Chiara Schubert (3), Kim Baumann, Tamara Mayer

  • 24.11.2018: TS Durlach - TSM II 14:12 (5:7)

    Nach der Niederlage vorige Woche, setzten wir uns als Ziel unsere Fehler zu verbessern und unsere Stärken auszubauen. Schon von Beginn an lieferten wir eine starke Leistung ab. Konzentration und Motivation brachten uns dazu unsere Torchancen zu verwandeln. Auch die starke Torwartleistung brachte die Gegner zum verzweifeln, denn die Damen von Durlach schafften es erst nach der 6. Minute den ersten Treffer zu erzielen. Selbst nach der Auszeit von Durlach in der 15. Minute kamen die Gegner nicht ins Spiel und konnten unseren Vorsprung nicht aufholen. Auch in Unterzahl in der 26. Minute hielt die Abwehr zusammen und verhinderte weitere Torversuche. Somit gingen wir mit einem Vorsprung von 5:7 in die Halbzeit.

    In der zweiten Halbzeit kamen wir erst nach ein paar Angriffen wieder ins Spiel und zeigten weiterhin gute Leistungen. Leider nahmen die Verwandlungen unserer Torchancen ab und mussten dafür umso mehr in der Abwehr kämpfen. Unser Vorsprung konnte selbst in Unterzahl in der 44. Minute gehalten werden, da die Abwehr- und Torhüterleistung sehr gut waren. Nach der Auszeit unsererseits in der 54. Minute wendete sich leider das Spiel und Durlach fing an aufzuholen. Durch Erschöpfung konnte der Vorsprung leider nicht gehalten werden und wir verloren mit 14:12. Trotz Niederlage gegen den Tabellenführer, bewiesen wir unser Können und unseren Zusammenhalt. Wir zeigten uns von einer sehr guten Seite, mit der selbst Durlach nicht gerechnet hätte. Im Rückspiel nehmen wir uns vor, mit 2 Punkten mehr vom Feld zu gehen.

    Es spielten: Heidi Mußgnug (Tor), Nina Gericke, Yvonne Heidenreich (1), Celine Popp (3), Sandra Lichtenwalter (3), Jaqueline Riedling, Chiara Schubert (2), Ute Engelmann (1), Kim Baumann, Alexandra Schwarzwälder, Chantal Licina (2), Jessica Wallbaum, Tamara Mayer, Michael Scheurer (Trainer), Petar Licina (Trainer)

  • 04.11.2018: SG Stutensee-Weingarten - TSM II 14:8 (28:13)

    Große Unsicherheit führt zu deutlicher Niederlage Ersatzgeschwächt und angeschlagen reisten wir nach Stutensee. Das Spiel drei Tage zuvor steckte uns noch in den Knochen, so dass die Ausgangsvoraussetzungen hätten besser sein können. Nichtsdestotrotz starteten wir motiviert und konzentriert und konnten uns nach 10 Minuten einen kleinen Vorsprung von zwei Toren erarbeiten. Die sehr offene Abwehrformation der Gegnerinnen verunsicherte uns zusehends. Dies führte zu vermehrten Ballverlusten und einigen Tempogegenstößen. Über die restliche Spielzeit gelang es uns nicht zu unserem Spiel zurückzufinden. Highlights waren einige schöne Anspiele an den Kreis und daraus resultierende Treffer. Dies konnte die zu hohe Niederlage jedoch kaum beschönigen.

    Es spielten: Heidi Mußgnug (Tor), Kim Baumann, Ute Engelmann, Nina Gericke (3), Laura Gottwald (3), Yvonne Heidenreich (3), Tamara Mayer (1), Celine Popp (3), Chiara Schubert, Jessica Wallbaum (2)

  • 01.11.2018: TSM II - HSG Ettlingen/Bruchhausen II 11:15 (5:7)

    Das 1. Spiel der Rückrunde fand am 1.11. Gegen Ettl./Bruch. statt. Nachdem das Hinspiel unentschieden ausging starteten wir positiv in das Spiel. Außerdem wollten wir auch mehr Tore als beim letzten Mal erzielen. Der Start in das Spiel erwies sich allerdings als etwas schwieriger als erwartet, weshalb wir bereits nach 14 Minuten mit 1:5 hinten lagen. Wir schafften der Rückstand aufzuholen und glichen auf 5:5 aus. Nach weiteren 10 Minuten gingen wir mit einem Halbzeitstand von 5:7 in die Pause. Leider haben wir in der 2. Halbzeit bis zur 57. Spielminute nur auf 11:13 aufholen können. Somit endete das Spiel mit einem Endstand von 11:15.

    Yvonne Heidenreich, Jelena Basler, Ute Engelmann, Celine Popp (5/1), Chantal Heidenreich (1), Laura Gottwald (3), Kim Baumann, Chiara Schubert (1), Tamara Mayer, Nina Gericke (2)

  • 27.10.2018: TSM II – TG Eggenstein II 20:13 (9:9)

    Am Samstagnachmittag empfingen unsere 2. Damen die TG Eggenstein 2 zu Hause in der Carl-Benz-Halle. Noch mit gemischten Gefühlen aus dem Spiel der vorigen Woche ging es für uns in die erste Halbzeit.

    Jedoch wurde aus der anfänglichen getrübten Stimmung eines schnell deutlich: Wir waren motiviert und mit Kampf im Einsatz! Unsere Gegnerinnen hatten es vor allem mit unserer starken Abwehr schwer. Durch gute Zusammenarbeit sind sie nur schwer zum Torschuss gekommen. Vorne zeigten wir ein schönes Zusammenspiel, welches durch Tore belohnt wurde. So gingen wir mit einem Unentschieden in die Halbzeit.

    Gestärkt und positiv gestimmt starteten wir in die zweite Halbzeit. Wir dominierten wieder mit einer tollen Abwehr und holten uns vorne die Punkte. In den letzten 5 Minuten konnten wir sogar zeitweise in Unterzahl unsere Fähigkeiten aus erfolgreichem Training präsentieren und punkteten schlussendlich zum 20:13 Heimsieg.

    Es spielten: Heidi Mußgnug (Tor), Nina Gericke, Yvonne Heidenreich, Jelena Basler (1), Ute Engelmann (2), Celine Popp (3), Sandra Lichtenwalter (3), Chantal Heidenreich (3), Laura Gottwald (1), Kim Baumann (1), Chiara Schubert (4), Tamara Mayer (2) Trainer: Michael Scheurer, Petar Licina, Ahmet Raad

  • 16.09.18: TSM II – FV Leopoldshafen 16:21 (8:10)

    Streckenweise gute Leistung wird nicht belohnt

    Nach einer durchwachsenen Vorbereitung starteten wir in das erste Saisonspiel. Wir kamen zu Beginn gut mit den Gegnerinnen zu Recht und konnten besonders in der Abwehr Akzente setzen. Zum Ende der ersten Halbzeit verließ uns die Kraft und die Konzentration, so dass wir nach einer zwischenzeitlichen Führung von 8:6 dennoch mit einem Rückstand von zwei Treffern in die Pause gehen mussten.

    Der Kampfgeist verließ uns nicht und wir konnten das Spiel bis zur 50. Minute und einem Spielstand von 16:16 offen gestalten. Allerdings ist eine Spielzeit von 60 Minuten zu bewältigen, so dass wir uns letztendlich mit einem zu deutlichen Ergebnis zufrieden geben mussten.

    Es spielten: Heidi Mußgnug (Tor), Kim Baumann, Ute Engelmann (1), Nina Gericke (2), Laura Gottwald (2), Chantal Heidenreich, Yvonne Heidenreich, Zoé Le Saux (1), Sandra Lichtenwalter (5/1), Celine Popp (5/3), Chiara Schubert, Alexandra Schwarzwälder, Jessica Wallbaum

Gateway zum
übermitteln von
Spielberichten [hier...]

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise zu Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.